Verkehrsrecht


Der moderne Massenverkehr und die dichten Straßenverkehrsnetze führen zu einer stetigen Erhöhung des Verkehrsaufkommens. Die Teilnahme am Straßenverkehr kann in vielen Bereichen rechtliche Probleme und Streitigkeiten hervorrufen.

 

Das Verkehrsrecht ist eine sehr vielseitige, extrem komplexe Spezialmaterie. Es setzt sich aus verschiedensten Rechtsgebieten zusammen. Dies macht eine schnelle und umfassende Klärung verkehrsrechtlicher Sachverhalte ohne tiefere Sachkenntnis häufig unmöglich.

 

Unsere erfahrenen Anwälte klären Ihre Fragen kompetent und umfassend. Sowohl Rechtsanwalt Rainer-Michael Rößler, wie auch Rechtsanwältin Ulrike Böhm-Rößler stehen Ihnen mit Beratung und Vertretung zur Seite und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Interessen!

 

Wir unterstützen Sie bei Verkehrsunfällen, Autokauf, Reparatur, Ordnungswidrigkeiten und Verkehrsstraftaten, sowie im Versicherungsrecht und bei der Fahrerlaubnis.

Verkehrsunfall

Sie hatten einen Verkehrsunfall? Dann sind Sie bei uns richtig.

 

Ein Unfall im Straßenverkehr ist leider keine Seltenheit. Der Unfallstatistik des Statistischen Bundesamtes zufolge kam es im Jahr 2017 zu fast 2,6 Millionen Unfällen. Dabei kam es in knapp 400.000 Fällen zu Verletzungen. Egal ob Sachschaden oder Personenschaden – ein Unfall im Straßenverkehr führt oft zu weitreichenden Folgen. Damit Sie wissen, was zu tun ist und Ihre berechtigten Interessen und Ansprüche wirksam durchsetzen können, beraten und unterstützen wir Sie in den Bereichen der

 

  • Schadenregulierung, insbesondere Schadensersatz und Schmerzensgeld
  • Deckung von Reparaturkosten und Sachverständigenkosten
  • Auseinandersetzung mit Haftpflichtversicherung und Unfallversicherung
  • Geltendmachung von Heilbehandlungskosten, Ansprüchen auf Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden und Erwerbsunfähigkeit
  • Sonstigen Ansprüche nach einem Verkehrsunfall, wie z.B. Mietwagen, Nutzungsausfall, Abschleppkosten, Wertminderung

 

Beachten Sie auch unsere Verhaltenstipps bei Verkehrsunfällen (https://www.anwalt.de/rechtstipps/verkehrsunfall-was-tun_147792.html)

 

 

Autokauf und Reparatur

Wenn Sie sich ein neues Fahrzeug anschaffen wollen, gibt es unzählige kleine Details zu beachten. Das gilt für den Fahrzeugkauf wie auch für das Leasing oder die Finanzierung. Und auch die Reparatur gestaltet sich nicht immer so einfach und problemlos wie man es sich vorstellt.

 

Vor allem beim Kauf eines gebrauchten Pkws kann einiges schieflaufen. Vielleicht zeigen sich kurze Zeit nach dem Kauf versteckte Mängel, die bei der Probefahrt noch nicht aufgefallen sind. Für die Regelungen im Kaufvertrag werden im Gebrauchtwagenhandel in der Regel Formularverträge aus dem Internet verwendet. Diese sind sehr unterschiedlich ausgestaltet und sind rechtlich oft nicht vollständig wirksam. Vor allem die Regeln zum Gewährleistungsausschluss gilt es zu beachten. 

 

Wir bieten Ihnen bei Ihrem Autokauf umfassende Unterstützung. Diese erstreckt sich insbesondere auf

 

  • die Prüfung und Erstellung von Kaufverträgen, AGB-Kontrolle
  • die Überprüfung Ihrer Käuferrechte, insbesondere Mängelgewährleistung, Nachbesserung, Minderung, Rücktritt und Widerruf
  • Reparaturkosten und Ersatzfahrzeug

 

 

Verkehrsstrafrecht und Ordnungswidrigkeiten

Auch in strafrechtlicher Hinsicht können mit der Teilnahme am Straßenverkehr Probleme auftreten. Erfahrungsgemäß handelt es sich dabei häufig um folgende Delikte:

 

  • Unfallflucht (§ 142 StGB)
  • Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315 c StGB)
  • Trunkenheits- oder Drogenfahrten (§ 316 StGB)
  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315 b StGB)
  • Fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB)

 

Häufig genügen nur kleine Indizien im Rahmen von Verkehrsverstößen um Sie in den Fokus der Ermittlungsbehörden zu bekommen. Die Folgen können weitreichend sein. Der Führerschein kann beschlagnahmt oder sichergestellt werden. Bei einer Verurteilung drohen hohe Geldstrafen und die Entziehung der Fahrerlaubnis.

 

Wir empfehlen Ihnen Ruhe zu bewahren und keine unbedachten Äußerungen zu machen. Machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch und setzen Sie sich mit unseren Anwälten in Verbindung. Wir fordern Ihre Ermittlungsakten an und prüfen die gegen Sie erhobenen Vorwürfe.

 

Verkehrsverstöße fallen zu weiten Teilen unter das Recht der Ordnungswidrigkeiten. Diese sind weniger schlimm aus die Verkehrsstraftaten. Allerdings können auch leichte Verstöße in der Summe unangenehme und schwerwiegende Folgen mit sich ziehen.

 

Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten? Dann unternehmen Sie erst mal nichts, sondern vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Anwälten. Unbedachte Äußerungen können oftmals nachteilige Folgen für Sie haben. Wir unterstützen Sie

 

  • bei Verkehrsverstößen wie z.B. Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Rotlichtverstößen
  • während des gesamten Bußgeldverfahrens
  • bezüglich von Punkten in Flensburg

Fahrerlaubnisrecht

Der Entzug der Fahrerlaubnis stellt eine drastische und folgenschwere Maßnahme für den Betroffenen dar. Die Entziehung muss durch ein Gericht beschlossen werden und ist regelmäßig Bestandteil einer Verurteilung wegen einer Verkehrsstraftat. Die Fahrerlaubnis kann aber auch vorläufig entzogen werden. Hiergegen kann man sich mittels der Beschwerde wehren.

 

Der Fahrerlaubnisentzug durch das Gericht darf nicht mit dem Fahrverbot verwechselt werden, dass Betroffene von der Bußgeldbehörde erhalten.

 

Nach Entzug der Fahrerlaubnis muss eine Neuerteilung nach Ablauf einer Sperrfrist beantragt werden. Die Neuerteilung kann von einer Teilnahme an einer Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung (MPU) abhängig gemacht werden.

 

Wir bieten Ihnen Beratung zu folgenden Bereichen:

  • Entzug der Fahrerlaubnis
  • Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) und Aufbauseminare
  • Fahrtauglichkeit, Eignung, Einschränkungen und sonstige Auflagen

 

 

Versicherungsrecht

Das Versicherungsrecht ist im Rahmen von verkehrsrechtlichen Streitigkeiten regelmäßig von großer Bedeutung. So können z.B. nach einem Unfall Ansprüche aus einer Unfallversicherung oder der Kaskoversicherung bestehen. Auch mit der Haftpflichtversicherung des Unfallgegners kommt es häufig zu Auseinandersetzungen. Dabei ist vor allem zu beachten, dass sich die Rechtsprechung zu Ihren Ansprüchen laufend ändert. Hier ist eine kompetente anwaltliche Beratung dringend erforderlich.

 

Auch für Folgeschäden drohen oftmals Auseinandersetzungen mit der Versicherung, insbesondere in den Bereichen der Berufsunfähigkeit oder aufgrund anstehender oder erfolgter ärztlicher Behandlungen.

 

Wir unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber dem Versicherer.

 

 

Impressum    Datenschutzerklärung

Weidner & Rößler Rechtsanwälte

Pfarrergasse 2

93047 Regensburg

Tel.: 0941-78849800

Fax: 0941-78849801

E-Mail: kanzlei@weidner-roessler.de

 

© 2015 Weidner & Rößler Rechtsanwälte Regensburg